Um die Welt mit Heiner Zimmer

world-bike-tour Gehen Sie zusammen mit Heiner und dem ego Magazin auf eine abenteuerliche Reise!

Auf seiner Reise möchte Heiner Zimmer die Menschen für das Thema "Wasser" sensibilisieren und mit seinem Reiseblog* darauf aufmerksam machen, dass alles Leben Wasser benötigt und jedes Lebewesen ein Anrecht darauf hat. Seine aktuelle Reiseroute finden Sie im unteren Bereich der Website. Hier finden Sie Heiners Reiseroute ↓
*Die Aktualität dieses Blogs hängt von der Datenübermittlung von Heiner Zimmer ab und ist unter Umständen von Zeit zu Zeit nicht vollständig.

Blog von Heiner Zimmer:

  • April 2017 - Malaysia

    Eigentlich brauche ich zur Einreise nach Malaysia kein Visum und nichts. Es gibt einen Stempel und einen Aufkleber in den Pass dann darf ich 90 Tage bleiben. Der Grenzbeamte blättert, blättert, blättert....................... in meinem Reisepass, …......schaut sich jeden Einreisestempel und die Visa an....... Ich denke schon was kommt jetzt ...??????…

  • März 2017 - Thailand

     Heute ist mein Geburtstag den ich morgens im Hostel mit Lara aus Deutschland kurz beim Frühstück feire. Das Hostel ist mir zu laut da die Zimmer zur befahrenen Strasse raus sind. Bei der Suche nach einer neuen Unterkunft komme ich an einer unscheinbaren Seitenstrasse vorbei mit einem kleinen Schild mit…

  • Februar 2017 - Thailand

    Zu schnell ist es vorbei und der Abschied fällt uns nicht leicht. Einige Tage verbringe ich noch auf der Insel.Wieder auf dem Festland durchstreife ich eine Landschaft mit viel Obstanbau und kleinen Dörfern mit typischen alten Holzhäusern. Bevor ich die Küstenstrasse nehme noch ein Abstecher in den Kitcha Kut Nationalpark…

  • Januar 2017 - Thailand

    Der Grenzübertritt nach Thailand geht reibungslos. Ich nutze mein 60 Tage Visum das ich mir in der Botschaft in Saigon genommen habe. In Thailand sind die Strassen sofort besser. Auf dem Weg nach Trat geht es die Küste entlang durch kleine Fischerdörfer wo ich wieder mal hängen bleibe. In meiner…

  • Dezember 2016 / Januar 2017 - Kambodscha

    Sofort hinter der Grenze verschlechtern sich die Strassen enorm. Durch eine Landschaft von Ackerbau und Viehzucht steuere ich den Mekong an. Bald machen mir die schlechten Strassen nicht mehr soviel aus da mich die vielen neuen Eindrücke überfluten. Ich genieße es hier unterwegs zu sein. Verlasse den Highway und fahre…

  • Dezember 2016 - Vietnam

    Einige Zeit beschäftigt mich noch das meine Freundin Caroline die Reis ab gebrochen hat. Ich habe mich so sehr darauf gefreut es mit ihr teilen zu können. Am ersten Tag nach ihrer Abreise wird alles besser. Die Küstenorte strahlen eine entspannte Gemütlichkeit aus und das Meer ist sauber und glasklar.…

  • November / Dezember 2016 - Vietnam

    Ha Tien ist der nächste Ort nach der Grenze. Wir bleiben an der Küste bis Rach Gia. Hier entstehen die Urlaubsorte der Zukunft. Vieles befindet sich noch im Aufbau. Wir nahmen an wir könnten über die vielen Arme des Mekong , die hier im Delta ins Meer fliessen, mit einem…

  • November 2016 - Kambodscha

    Über Poipet reisen wir in Cambodia ein. Wir merken wir kommen in ein ärmeres Land. Die Strassen sind nicht mehr so gut und der Müll an den Strassen und in der Landschaft sind ein Problem. Die Strassen sollten nicht verlassen werden da noch viele Gebiete vom Krieg vermint sind. Was…

  • Oktober 2016 - Thailand

    In Bangkok nutze ich wieder Warmshowers und werde von Imu und Py in ihrem neu eröffneten Spinning Bear Hostel (www.spinningbearhostel.com) gehostet was zugleich ein Treffpunkt für Fahrradfreunde ist und ein Fahrradladen. Hier werde ich von einer Gruppe eingeladen mit ihnen eine Fahrradtour durch Bangkok zu machen.Die Gruppe ist sehr interessiert…

  • September/Oktober 2016 - Nepal

    In der letzten Zeit war ich mehr mit dem Reisen beschäftigt als meinen Blog zu pflegen. Meine Reise ging natürlich weiter zum Begnas Lake der nicht weit von Pokhara entfernt ist. Im Coffee House bei Familie Lamsal finde ich eine geeignete Unterkunft mit herrlichem Blick auf den See. Schnell entsteht…

  • 26. August 2016 - Nepal

    Im Niemandsland war das Immigrations Office von Nepal, wo ich ganz unkompliziert in 15 Minuten mein 90 Tage Visum im Pass hatte. Noch nirgendwo ging das so schnell 100$ los zu werden. Ein neues Land eine neue Kultur. In der nächsten Stadt nahm ich mir, tot müde von der nächtlichen…

  • 26. August 2016 - Indien

    Über 5 Monate war ich nun in Indien. Ein paar Wochen noch bis zum Ablauf meines Visums.Es gibt noch einen Traumort den ich unbedingt besuchen will. Ich bin jedoch noch gut 2.000km davon entfernt, mit dem Fahrrad in dieser kurzen Zeit nicht mehr zu schaffen.  Was tun?  Im Zug mit…

  • 27. Juli 2016 - Südindien

    Seit über zwei Monaten lebe ich in Auroville einer spirituell ausgerichteten Gemeinschaft in Südindien.Hier leben über 2.200 Menschen von fast 50 Nationen. Das Matrimandir im Zentrum ist die Seele von Auroville.  Für mich war dieser Ort sehr wertvoll, ein Ort der Stille, Bewusstheit und Konzentration.Die Möglichkeit jeden Tag meine Konzentration…

  • 03. Mai, 2016 - Indien

    Vom Oman nach Indien habe ich keine Schiffspassage gefunden. Ich fliege von Muscat aus nach Trivandrum im Süden von Indien. Den gebuchten Flug verpasse ich da es Probleme mit dem Fahrrad gibt. Ich habe mich vorher erkundigt und lasse das Fahrrad wie gewünscht bei Cargo verpacken. Beim Einchecken passt es…

  • 30. März 2016 - Oman

    Nach passieren der omanischen Grenze wird es bergischer mit einigen steilen Steigungen und herrlichen Abfahrten in die Fjorde nach Khasab. Es ist ein Tag vor Heiligabend bei der suche nach einem Hotel lerne ich Samy einen Ägypter kennen, der hier ein Hotel leitet und der Veranstalter von Travel& Tours in…

  • 30. März 2016 - Vereinigte Arabische Emirate

    Nach der zeitraubenden Einreise in VAE über den Hafen suche ich mir ein Hotel in Deira wo die Hotels bezahlbar sind. Am nächsten Tag schaue ich mir die Altstadt,den Basar und am Abend die Marina Mall mit den Wolkenkratzern an. Ich war überrascht vom Flair dieser Stadt. Teile der Mall…

  • 30. März 2016 - Iran

    An zwei Tagen fegt ein Sandsturm über Qeshm der das Radeln fast unmöglich macht. Ich binde mir ein Tuch um Nase und Mund und nehme die Herausforderung gegen den Wind an. Am Wochenende bin ich mit Hami und seinen Freunden aus Geräsh am Strand zum Grillen verabredet.Neben Qeshm gibt es…

  • 19. Dezember 2015 - Iran

    Die Grenze zum Iran wird zu Fuß überquert und im Iran steige ich dann wieder in den Bus. Nicht gerade ausgeruht komme ich am Morgen in Teheran an. Auf der Suche nach einem Restaurant lernen wir Saman einen Studenten kennen der mit uns ein Lokal besucht. Während des Essens erhalten…

  • 19. Dezember 2015 - Armenien

    Die Grenze zu Armenien ist eine große Baustelle und niemand scheint für die Strasse zwischen den Grenzstationen zuständig zu sein. Durch das schlechte Wetter kommt mir Armenien zuerst trist und ärmlich vor. Dann lockert der Himmel auf und die Bergwelt sieht anders aus.Armenien hat wunderbare Landschaften und hohe Berge. Es…

  • 19. Dezember 2015 - Georgien

    Der letzte Tag in Georgien zeigt mir nochmal wie vielfältig die Landschaft ist. Es geht durch ein Tal einen Canyon mit reisendem Wildbach.Die Strasse ist wenig befahren und ich geniesse die Ruhe. In der Sonne ist es warm so das ich in der Mittagszeit noch auf einer Wiese verschnaufen kann.…

  • 31. Oktober 2015 - Georgien

    Von Batumi aus geht es in die Berge. Es regnet öfter und die Nächte sind kühler. Wenn die Sonne durch kommt ist es noch warm. Kurze Hose und Tshirt sind dann noch okay. Die Straßen werden schlechter und mir fehlt der breite Seitenstreifen den ich in der Türkei fast immer…

  • 31. Oktober 2015 - Die Türkei

    Die Türkei ist abwechslungsreich. Ich fahre auf einer Hochebene von 800 – 1000m. Die Gegend ist landwirtschaftlich geprägt. Viel saftiges kräftiges Grün begleitet mich . Viehzucht Kühe, Schafe, Ziegen. Anbau von Kartoffeln, Zwiebeln und Reis. Später kommen die Haselnüsse. Viele Produkte werden von den Bauern an der Straße verkauft. Oft…

  • 29. Oktober 2015 - Die Türkei

    Mein neuer Reisepartner Patrick hat eine Entzündung im Ellenbogen, die uns zu einer längeren Pause in Babaeski zwingt. Der Arzt den er aufsuchte hat ihm ein Paar Tage Ruhe vorgeschlagen. Ich lerne viele Leute kennen und unternehme einiges mit diesen. Die Gastfreundschaft die ich erfahre kommt offen und ehrlich von…

  • 31. August 2015 - Die Türkei

    Die Türkei bleibt bergig die Landschaft verändert sich mal bewaldete Höhen,Steppe mit Steinhügeln und wenig Bewuchs und roten Felsen. Die Straße ist gut ausgebaut, 4 Spurren  kein Verkehr. Bis vor Kirkareli bleibt es bergisch. Von weitem sind schon die vielen Moscheen von Kirkareli sichtbar. Im Ort halten wir an einem…

  • 31. August 2015 - Zurück in Bulgarien

    Es geht die Steilküste entlang und auch schon mal von der Küste weck. Hier ist es nicht so touristisch die Dörfer kommen mir verlassen vor. In Cape Kaliakra besichtigen wir die alte Festung. Unsere Fahrräder parkten wir auf einem Privatgrundstück. Als wir zurück kommen bemerken wir das der Besitzer an…

  • 31. August 2015 - Ich verbringe einige Tage in Constanta

    Hier trenne ich mich von Hans da seine Lebensgefährtin ihn für 2 Wochen besucht und sie in Rumänien Urlaub machen wollen. Patrick, den ich in Ungarn getroffen habe, ist ebenfalls in Constanta und wir wollen zusammen weiter fahren. Das nächste Ziel für uns ist Vama Veche was uns als Geheimtip…

  • 08. August 2015 - Ein anderes Rumänien empfängt mich

    In Ruse geht es über eine Donaubrücke wieder nach Rumänien. Rumänien: Ein anderes Rumänien empfängt mich. Es ist nicht mehr so ärmlich. Die Häuser und Straßen sind gepflegter. Zuerst denke ich es liegt an der größeren Stadt "Giurgiu", was nicht so ist. In den Dörfern gibt es Baumalleen, Rosenbeete zwischen…

  • 01. August 2015 - Bulgarien

    In Bulgarien werden die Pferdefuhrwerke immer mehr. Kühe, Schafe, Ziegen und Pferde weiden in der Landschaft oft ohne Hirten. In den Dörfern gibt es kaum was zu kaufen. Läden sind oft auch Treffpunkt für die Bewohner mit einem Sonnenschirm vor der Tür und ein Paar Stühlen. Ich nehme wieder mal…

  • 01. August 2015 - Rumänien

    In Rumänien wechselt es in karge Höhenzüge, kugelförmige wenig bewachsene Erhebungen. Eine Landschaft für Schafherden und Ziegen. Die Wege sind recht gut die Orte werden weniger. Einkaufsmöglichkeiten gibt es seltener. Die Dörfer sind kaum belebt. Die Landschaft die mich teilweise begleitet ist unbeschreiblich abwechslungsreich. Offenes Land, enge Schluchten und die…

  • 01. August 2015 - Serbien

    Die Landschaft wird abwechslungsreich. Große Sonnenblumen Felder strahlen mich an. Goldgelbe Getreide Felder bis an den Horizont. Weintrauben reifen in der Sonne. Aprikosen und Pfirsiche werden geerntet. Diese schmecken direkt vom Baum am besten. Ich fahre wenig befahrene Wege und Straßen und erfreue mich an dem was hinter der nächsten…

  • 13. Juli 2015 - Kroatien und Serbien

    Hier ändert sich die Landschaft es wird bergisch. Wir fahren durch Weinfelder und Obstplantagen. Ein Unwetter verändert die Temperaturen wir haben nun nur noch 25 – 26° was das Fahren angenehmer macht obwohl der Himmel uns manchmal eine unfreiwillige Dusche beschert. In Serbien hören die Fahrradwege auf es geht auf…

  • 03. Juli 2015 - von Ungarn gehts jetzt nach Kroatien und Serbien

    Mein nächstes Ziel ist Budapest, was ich am Mittag erreiche. Es geht auf Fahrradwegen und kleinen Nebenstraßen ins Zentrum. Sofort mache ich einen Bummel. Die Stadt hat viel zu bieten. Mich als Jugendstiel und Art déco Fan begeistern die vielen Gebäude teils noch mit der alten Bausubstanz. Es gibt viele…

  • 29. Juni 2015 - Ungarn, Slowakei und dann wieder in Ungarn

    An diesem Tag wechselten wir öfter die Donauseiten so waren wir einmal in der Slowakei und dann wieder in Ungarn. In Ungarn bemerkt mann sofort das hier die Gelder fehlen alles instand zu halten bei vielen Gebäuden bröckelt der Putz.   Ich durchstreife Esztergom und Hans versucht sich an der…

  • 29. Juni 2015 - "Sandalen Pitstop" : )

    Meine Sandalen brauchen Reparatur in Samorin finde ich eine Schusterin während der Arbeit erzählt sie mir das der Verdienst der Leute hier so um die 400,00 Euro liegt. Sie und ihr Mann würden für eine 2 Zimmer Wohnung bereits 250,00 Euro und 70,00 Euro für Strom bezahlen. Was bleibt da…

  • 25. Juni 2015 - Bratislava in der Slowakei

    Wir kommen abends in Bratislava an. Eine Stadt mit viel Ausstrahlung was ich eigentlich nicht erwartet habe, ich war erstaunt. Wir erfahren das der Campingplatz 18 km vom Zentrum entfernt ist. Also suchen wir eine billige Unterkunft. Während unserer Suche spricht mich eine Frau (Maria) an ob wir eine Unterkunft…

  • 25. Juni 2015 - In Österreich angekommen

    Einige Kilometer hinter Passau passieren wir die Österreichische Grenze. Die Landschaft wird immer schöner.   Die Donau verändert ihre Farbe. Sie wirkt trüb und sandig. Jemand erzählt uns das der Inn viel Sand mit in die Donau bringt.       Nach einiger Zeit machen wir Rast auf einem einem…

  • 24. Juni 2015 - Die letzten Tage in Deutschland

    Ich fahre weiter die Donau entlang die manchmal recht breit ist, besuche Wörth an der Donau. Hier erfahre ich von einer Bäckersfrau das es gestern 2 Stunden lang ein heftiges Gewitter gegeben hat, viele Keller und auch die neue Turnhalle unter Wasser standen. Es war also gut den gestrigen Tag…

  • 08. Juni 2015 - Mein neues Leben gefällt mir : )

    Am 26.05.2015 haben sich einige gute Freunde - die ich wohl längere Zeit nicht mehr sehen werde - von mir verabschiedet. Ich verlasse meine Heimatstadt Bitburg und bin froh, endlich los zu kommen. Heinz, einer meiner Freunde, begleitet mich die ersten 4 Tage. Mit dem Fahrrad und Gepäck sind 60…

  • 26. Mai 2015 - Meine Reise beginnt...

    Ich habe mich von meinem bisherigen Leben verabschiedet und begebe mich nun auf eine abenteuerliche Reise um die Welt. An dieser Stelle möchte ich mich noch ganz herzlich bei allen Freunden und Bekannten für Ihre tolle Unterstützung bedanken und ebenfalls alles Gute wünschen!  

  • 26. Mai 2015 - Heute ist es soweit!

    Meine Reise beginnt heute um 9:30 Uhr vor der Stadthalle Bitburg. : )

ZURÜCK NACH OBEN

Hier sehen Sie die aktuelle Reiseroute von Heiner Zimmer...