Gerolstein startet ins elektromobile Carsharing

Die Vulkaneifel wird ein Stück elektromobiler: Am 1. August startet in Gerolstein ein neues Zeitalter der Elektromobilität - das eCarSharing von innogy. Direkt vor den Geschäftsräumen des langjährigen innogy Vertriebspartners EP:Sünnen steht ab sofort ein Elektrofahrzeug des Typs Renault Zoe an einer extra dafür vorgesehenen Ladesäule bereit. Wer es nutzen möchte, kann sich bei EP:Sünnen registrieren lassen und die notwendige Kundenkarte erhalten. Darüber hinaus beraten die Mitarbeiter von EP:Sünnen umfassend zum Thema Elektromobiliät und eCarSharing.
„Gestartet sind wir vor einem Jahr mit unserem Pilotprojekt in Bitburg, das heute bereits sehr gut angenommen wird. Unser Partner EP:Sünnen sowie die Volksbank Eifel eG und der Gewerbeverein „Geroteam“ haben bereits früh Interesse an dem Thema eCarSharing gezeigt und heute freuen wir uns sehr, dieses Angebot auch in Gerolstein anbieten zu können“, sagt Manfred Klasen, Vertriebsleiter innogy Region Süd.

Bürger, Kommune und Gewerbe teilen sich ein Auto
Am eCarSharing können sich alle Bürger, Gewerbebetriebe und kommunale Partner in Gerolstein beteiligen. eCarSharing ist eine moderne und kostengünstige Alternative zum eigenen Auto. Das Elektroauto wird von EP:Sünnen gereinigt und gewartet und steht abfahrbereit vor der Tür. Ganz unkompliziert bucht man das Auto online, holt es an der Ladestation ab und fährt los. Nach Beenden der Fahrt wird das Auto wieder dort abgestellt und aufgeladen. Für eine Vollladung benötigt der Renault Zoe an der Ladesäule nicht einmal zwei Stunden. Seine Reichweite liegt dann bei circa 300 Kilometern. Die Nutzer zahlen keine Grundgebühr, lediglich die tatsächlich gefahrenen Kilometer werden mit je 45 Cent berechnet. innogy bietet zum Start jedem Nutzer einmalig ein Freikontingent von 50 Kilometern.
„Wir freuen uns, unseren Bürgern und Gewerbetreibenden in Gerolstein und Umgebung dieses neue Angebot machen zu können und ihnen so einen Einblick in die zukunftsweisende Mobilitätsform zu gewähren“, sind sich alle Partner einig. „Das eCarSharing ist ein weiterer wichtiger Beitrag zur Verringerung von CO2-Immissionen. Auch unsere Mitarbeiter werden zukünftig ihre Kundentermine vor Ort mit dem neuen Zoe antreten“, ergänzt Rudolf Rinnen vom Team Marketing der Volksbank Eifel eG.
Die Zukunft der Mobilität gestalten
Elektromobilität muss erlebbar sein, um die Menschen davon zu überzeugen. Aus diesem Grund bietet EP:Sünnen Interessierten auch kurze Probefahrten an, um sich von der dynamischen Fahrweise begeistern zu lassen. innogy ist einer der Pioniere der Elektromobilität in Deutschland. Das Unternehmen betreibt gemeinsam mit rund 170 Stadtwerkepartnern ein großes bundesweites Ladenetzwerk mit mehr als 3.000 öffentlich zugänglichen Ladepunkten im innogy Verbund.
Weitere Informationen: ecarsharing.innogy.com

Foto: Innogy SE

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen