„Jugend forscht“ am 19. Februar in der Bitburger Stadthalle

Nachwuchsforscher stehen im Mittelpunkt
„Jugend forscht“ am 19. Februar in der Bitburger Stadthalle
Bei „Jugend forscht“ am Montag, den 19. Februar, wagen 114 junge Menschen aus der Region den Sprung in die Welt der Wissenschaft. Die Jungforscher präsentieren an diesem Tag in der Stadthalle Bitburg insgesamt 63 Projekte an selbst gestalteten Ausstellungsständen einer unabhängigen Jury, die daraufhin die Sieger des Regionalwettbewerbs kürt.
Diese qualifizieren sich für den Landeswettbewerb, die Landessieger nehmen schließlich im Mai am Bundeswettbewerb teil.
In diesem Jahr erforschen die ambitionierten Jugendlichen zum Beispiel, wie viel Wahrheit eigentlich in Waschmittel-Werbespots steckt – oder wie der perfekte Pizzakarton aussehen muss. Interessierte Besucher erfahren außerdem, wie man mit einfachen Mitteln Kleber herstellt oder eine Rakete baut, die dank Wasserkraft höher fliegt als der Trierer Dom. Zwischen 14 und 16 Uhr können die eingereichten Projekte von allen Interessierten bei freiem Eintritt betrachtet werden.
Der bundesweite Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“ fördert als einer der größten europäischen Jugendwettbewerbe jedes Jahr besondere Leistungen und Begabungen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik und steht in diesem Jahr unter dem Motto "Spring!". Unterstützt wird der Wettbewerb in Bitburg bereits seit 46 Jahren von der Bitburger Brauerei als Patenunternehmen.k Bitburger Jugend forscht 2018 1
(Foto: Bitburger/funkbild)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen